Finanzielle Hilfen

Um finanzielle Unterstützung durch die Pflegeversicherung zu erhalten, muss der Mensch mit Demenz oder seine rechtliche Vertretung einen Antrag auf Pflegegrad bei der Pflegekasse stellen. Die Pflegekasse ist bei der Krankenkasse des Versicherten angesiedelt und beauftragt den Medizinischen Dienst der Krankenkasse, damit dieser während eines Hausbesuchs die Einstufung der Pflegebedürftigkeit wahrnehmen kann. Dieser Termin wird vorher schriftlich angekündigt und beinhaltet neben der Begutachtung der Selbstständigkeit des Menschen mit Demenz auch eine Befragung der pflegenden Angehörigen. Die Höhe der ausgezahlten Leistungen ist von der Einstufung des Pflegegrads abhängig (dieser hat 5-Stufen).
 
Ausführliche Informationen darüber, was Sie bei einer Demenz vor dem Rentenalter beachten sollten, finden Sie auf Seiten der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V.

Veranstaltungen und Termine

Aktuelle Informationen und Artikel

Aktuelle Rekrutierung

Aktuell sucht die Eisai Studie Probanden.
 
Diese Studie untersucht die Wirksamkeit eines neuen Medikaments für Patient*innen im frühen Stadium der Alzheimer-Krankheit gegenüber einem Placebo und wird an mehreren Gedächtnisambulanzen in Deutschland durchgeführt.

Auschreibung Alzheimer-Promotionsstipendien 2021

Die Hans und Ilse Breuer-Stiftung hat die Ausschreibung der Promotionsstipendien 2021 gestartet. Gefördert werden Promotionsvorhaben, die an einem der zehn Standorte des Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) durchgeführt werden und sich der Erforschung der Linderung und Heilung der Alzheimer-Krankheit oder ähnlicher Alterserkrankungen widmen.

Bewerbungen sind an das Kuratorium der Stiftung in englischer Sprache bis zum 30. September 2020 elektronisch unter info@breuerstiftung.de möglich. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Hans und Ilse Breuer-Stiftung (www.breuerstiftung.de).